Zu viel gelaufen

(13.2.20)Gestern hab ich meinen Tag mit Frühstück bei einer Bäckerei gestartet.. das war lecker! Endlich mal wieder süß gefrühstückt, mit Croissant und apfeltasche und matchabrötchen. Dazu gabs maracujasaft.
Den Vormittag über war ich dann nochmal in der Altstadt unterwegs, es war nicht soo viel los, ich hab Kunstgalerien abgeschaut und war in ein paar Souvenirläden drin. In einem hab ich mir nochmal bambusstrohhalme gekauft, weil wir in letzter Zeit wieder ganz schön viele auf Plastik serviert bekamen.
Mittags waren Gin und ich dann nochmal zusammen im katzencafe. Wir haben dort die veganen burger gegessen, auf die wir uns schön länger gefreut hatten.
Auf dem Rückweg haben wir noch einen geocache gefunden, bei einem ganz netten chinesischen Tempel.
Gin hat mich auf dem Moped mitgenommen, ich bin dann am Nachmittag nochmal in der Stadt gewesen, hab mich an das Flussufer gesetzt und ein bisschen gezeichnet. Eine Zeichnung hab ich zwei Fischern geschenkt, die sie bewundert haben.
Dann bin ich noch eine Runde um die Stadt gelaufen, über Märkte die gerade aufgebaut wurden, durch Gassen, in denen sonst keiner war, an einer Brücke vorbei, die voll von Touristen war, dann hab ich noch Briefmarken gefunden und mich auf den Rückweg gemacht.
Ich hatte mir meine Oberschenkel wieder aufgerieben beim laufen, das tut weh.. dafür muss ich wohl ne Lösung finden. Zurück hab ich dann weiter gelesen und dann sind Gin und ich zu the fisherman’s gefahren. Ein veganes Restaurant am Strand. Es war lecker und endlich mal wieder abwechslungsreich und gesund. Salat mit Mais, Paprika, Tomate, Gurke, Avocado, Kräutern..
Im Dunkeln sind wir zurückgefahren und dann hab ich mich zum zeichnen in die Lobby gesetzt, wo ich aber nicht lange bleib, weil mich die Mücken vertrieben.

849 thoughts on “Zu viel gelaufen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.